5 Jahre BigMow bei KommTek Intelligente Lösungen

Erstellt von KommTek GmbH | |   Produktmeldungen

Mit Start der Mähsaison 2007 wurde ein Sportplatz in Bielefeld-Theesen mit dem Rasenroboter „BigMow“ aus dem Hause Belrobotics ausgestattet. Dass Bielefeld in den Folgejahren weitere Pätze ausstattete war der Beweis für eine tolle Arbeit. Bis heute sind in Europa fast 200 Plätze mit solchen Systemen ausgestattet. Er arbeitet vollautomatisch ohne Eingriff eines Bedieners gemäß der Programmierung.

Das Projektteam merkte schon sehr schnell, dass die an den BigMow gestellten Erwartungen voll erfüllt wurden. Die Grasnarbe des Turnierplatzes wurde sichtbar dichter. Dies hat zur Folge, dass die Scherfestigkeit des Rasens deutlich gestiegen ist. Selbst nach harten Spielen der Kreisligisten sah der Platz perfekt aus. Bis heutewurde in Bielefeld 6 weitere Plätze ausgestattet.

Der Bodendruck wurde minimiert, da keine schweren Pflegegeräte eingesetzt wurden. Durch die geringere Belastung wurde der Rasen bzw. die Rasentragschicht bei Regen signifikant aufnahmefähiger. Es gab keine Pfützenbildung mehr. Selbst Bundesligaspieler, die ein Gastspiel in Theesen gegeben haben, bemerkten den guten Zustand des Rasens und bestätigten dies und die Damen der WM in 2010 waren begeister.

Der BigMow war immer im Einsatz wenn der Platz nicht benötigt wurde. Somit wurde der Platz in drei Tagen zweimal gemäht. Bei Störungen, die z.B. durch herumliegende Gegendstände verursacht wurden alarmierte der BigMow per SMS seinen Betreuer. So wurde gewährleistet, dass es keine größeren Stillstandzeiten gab.

Durch den Elektroantrieb mäht der BigMow leise und abgasfrei, Lärmbelästigungen gibt es keine.

BigMow – Sportplatzpflege der Zukunft und heute schon greifbar

BigMow
BigMow

Seite teilen